Inhaltsversicherung
- Unabhängige Beratung vom Experten.

STRATEGIE Finanzmanagement wurde in der Tageszeitung "Die Welt" unter die besten Berater 2015 gewählt.

Inhaltsversicherung

Die Inhaltsversicherung ist vergleichbar mit einer Hausratversicherung für Unternehmer und Gewerbetreibende

Bei der Inhaltsversicherung handelt es sich um eine betriebliche Versicherung. Vergleichbar mit der Hausratversicherung im privaten Bereich versichert die Inhaltsversicherung alle Sachen und Gegenstände, die für einen Gewerbebetrieb benötigt werden und sich in den Geschäftsräumen des Versicherungsnehmers befinden.

Neben der betrieblichen Haftpflichtversicherung gehört die betriebliche Inhaltsversicherung zu den wichtigsten Versicherungsabschlüssen für Gewerbetreibende und Unternehmer. Denn ein Schaden an der Betriebsausstattung, den Waren oder den Vorräten kann ein Unternehmen schnell in den Ruin führen.

Versicherungsumfang der Inhaltsversicherung

Die Inhaltsversicherung sichert das Inventar, also die technische und kaufmännische Ausstattung eines Betriebes wie beispielsweise Computerarbeitsplätze oder Produktionsmaschinen, vor Schäden ab. Des Weiteren sind in der Regel Sachen von Mitarbeitern, Kunden oder Besuchern, die sich lediglich kurzfristig in den Geschäftsräumen aufhalten, mitversichert.

Bei der Geschäfts-Inhaltsversicherung sind auch Waren und Vorräte vom Versicherungsschutz umfasst, sofern sie sich im versicherten Betriebsgebäude befinden. So kann auch die Tiefkühlware von Einzelhandelsbetrieben gegen den Schaden bei Verderb aufgrund eines längeren Stromausfalls versichert werden. Gegen einen Beitragszuschlag ist es auch möglich, die in Außenvitrinen befindliche Ausstellungsware in den Versicherungsschutz einzuschließen.

Versicherte Risiken der Inhaltsversicherung

Die Inhaltsversicherung schützt in der Regel das Betriebsinventar vor Schäden durch Feuer, Sturm, Leitungswasser, Hagel sowie Einbruchdiebstahl. Jedoch sind auch zusätzliche Vereinbarungen zulässig, welche beispielsweise den Schutz der kompletten elektronischen Ausstattung separat vor Elementarschäden und anderen Risiken beinhalten können.

Prämienberechnung bei der Inhaltsversicherung

Die Prämie bei der Inhaltsversicherung richtet sich zunächst nach der zu versichernden Betriebsstätte. Typische betriebliche Gefahren werden ebenfalls bei der Prämienberechnung berücksichtigt, was beispielsweise einem Handelsbetrieb für Elektronikgeräte höhere Prämien abverlangt als einem reinen Bürobetrieb.

Die zu versichernden Risiken und Gefahren können individuell einzeln abgesichert werden. Viele Versicherungsgesellschaften bieten nach dem Baukastensystem individuell geschnürte Versicherungspakete an, die oft mit einer reinen Feuerversicherung kombiniert werden.

Anders als bei der Hausratversicherung wird bei der Inhaltsversicherung keine Pauschalisierung nach der Quadratmeterfläche vorgenommen. Künftige Versicherungsnehmer müssen also ganz exakt überprüfen, welche Versicherungssumme vereinbart werden soll. Empfehlenswert ist daher immer der Abschluss eines Versicherungsvertrages, der individuell auf den zu versichernden Betrieb zugeschnitten ist. Hierbei sind kompetente Versicherungsmakler aus München gerne behilflich.

Lassen Sie sich unverbindlich zum Thema Inhaltsversicherung beraten

* Alle Felder sind Pflichtfelder | Datenschutz